Aug. 21, 2020

IQOS vs E-Zigaretten: Was ist der Unterschied?

IQOS ist keine E-Zigarette, sondern ein Tabakerhitzer. Obwohl IQOS Tabakerhitzer als auch E-Zigaretten Alternativen für erwachsene Raucher sind, gibt es einige Unterschiede zwischen den beiden Produkten. Hier erfahren Sie wie genau sich der IQOS Tabakerhitzer von einer E-Zigarette unterscheidet.

IQOS Tabakerhitzer vs. E-Zigaretten: Was ist der Unterschied?


Sowohl IQOS Tabakerhitzer als auch E-Zigaretten sind eine Alternative zu Zigaretten für erwachsene Raucher, die ansonsten weiter rauchen oder andere Nikotinprodukte verwenden würden. Beides sind elektronische Geräte, die keinen Zigarettenrauch erzeugen. Während bei E-Zigaretten Flüssigkeiten verdampft werden, erhitzt IQOS echten Tabak und erzeugt dabei Tabakdampf. Weil IQOS Tabakerhitzer den Tabak erhitzen anstatt ihn zu verbrennen, bieten Sie eine echte Alternative zum Rauchen von Zigaretten.

IQOS Tabakerhitzer verwenden HEETS Tabaksticks mit echtem Tabak. Dieser wird sorgfältig ausgewählt, fein gemahlen und komprimiert, um ein konstantes Geschmackserlebnis zu bieten. Bei E-Zigaretten wird kein echter Tabak verwendet.

A man holding an E-cigarette

Was sind E-Zigaretten?

E-Zigaretten sind elektronische Geräte und eine Alternative zu Zigaretten. Im Allgemeinen werden sie mit einer Batterie betrieben und erhitzen Flüssigkeiten („Liquids“). Damit erzeugen sie ein Aerosol („Dampf“). Liquids gibt es in verschiedenen Aromen und Geschmacksrichtungen, mit und ohne Nikotin.

Wie funktionieren E-Zigaretten?

Es gibt viele Arten von E-Zigaretten. Sie unterscheiden sich in Größe, Leistung und Anpassungsmöglichkeiten. Manche E-Zigaretten sind mit einem wiederauffüllbaren Tank ausgestattet, andere verwenden sogenannte Pods, die wenn sie verbraucht sind entsorgt werden. Die meisten von ihnen funktionieren jedoch nach dem gleichen Prinzip und mit ähnlichen Komponenten.

E-Zigaretten: Das Prinzip

E-Zigaretten erhitzen und verdampfen Flüssigkeiten. Dazu wird die Flüssigkeit aus einem Tank in einem batteriebetriebenen Heizelement in Kontakt gebracht. Der erzeugte Dampf wird durch ein Mundstück aus dem Gerät gezogen. 

E-Zigaretten: Die Komponenten

Die Batterie - Die Energiequelle für das gesamte Gerät. In den meisten Fällen ist sie wiederaufladbar und liefert Strom für das Heizelement und die elektronischen Komponenten.
Der Tank - Der Behälter, in dem die Flüssigkeit aufbewahrt wird, bis sie dem Heizelement oder der Heizkammer zugeführt wird. Einige E-Zigaretten verwenden Kapseln oder Pods, die als Einwegartikel erhältlich sind. 
Die Flüssigkeit - Die Mischung, die in der E-Zigarette verdampft wird. Obwohl es viele Varianten gibt, enthalten die Flüssigkeiten in der Regel Propylenglykol, Glyzerin, Nikotin, Aromastoffe und verschiedene Zusatzstoffe. 
Das Heizelement – Die Komponenten, in der die Flüssigkeit durch Hitze verdampft wird. Die meisten E-Zigaretten verwenden ein "Docht und Spirale"-System. Der Docht zieht sich die Flüssigkeit und bringt sie in Kontakt mit der heißen Metallspule.
Sensoren und elektrische Komponenten – Diese steuern den Heizvorgang und den Betrieb des Geräts. Sie reichen von einfachen Drucktasten zur Aktivierung, LEDs, Batterieanzeigen bis hin zu fortschrittlichen Durchflusssensoren.
Das Mundstück - Die Kammer oder der Kanal, durch den die verdampfte Flüssigkeit konsumiert werden kann.

Was ist IQOS?

IQOS ist ein von Philip Morris International entwickelter Tabakerhitzer, der ein innovatives Heizsystem namens HeatControl™ Technologie verwendet. Diese Art der Tabakheiztechnologie wird oft als "heat-not-burn" bezeichnet: Sie erhitzt den Tabak, anstatt ihn wie bei einer Zigarette zu verbrennen.
HEETS Tabaksticks werden dabei auf einen Heizstab im Inneren des IQOS Gerätes gesteckt, der den Tabak erhitzt und nicht (wie bei einer Zigarette) verbrennt. Der Tabak wird kontrolliert erhitzt – auf signifikant geringere Temperaturen als bei Zigaretten, bei denen der Tabak verbrannt wird. Sowohl E-Zigaretten als auch IQOS Tabakerhitzer sind Alternativen zu Zigaretten für erwachsene Raucher, die nicht aufhören. Der IQOS Tabakerhitzer bietet echten Tabakgeschmak ohne Feuer, ohne Asche und ohne Zigaretten-Rauchgeruch. Auch wenn IQOS nicht risikofrei ist, enthält der IQOS Tabakdampf im Vergleich zum Rauch von Zigaretten durchschnittlich 95% weniger schädliche oder potentiell schädliche Schadstoffe¹.

Ist IQOS eine elektronische Zigarette?


Nein, IQOS ist keine elektronische Zigarette, sondern ein Tabakerhitzer. E-Zigaretten verdampfen Flüssigkeiten, während IQOS Tabakerhitzer Tabak mit einem Heizblatt, das sich im Innern des Gerätes befindet, erhitzen. 

Tabakerhitzer vs. E-Zigaretten:

Viele erwachsene Raucher, die ansonsten weiter rauchen oder andere Nikotinprodukte konsumieren würden, sind auf der Suche nach einer Alternative zur Zigarette. Oft fällt die Entscheidung zwischen dem IQOS Tabakerhitzer und einer E-Zigarette. Bei beiden handelt es sich um elektronische Alternativen zum Rauchen. Der entscheidende Unterschied aber ist der Tabak: Während E-Zigaretten Flüssigkeiten verdampfen, erhitzt IQOS echten Tabak. Darum ist die Geschmackserfahrung beim IQOS Tabakerhitzer näher an der einer Zigarette². Entdecken Sie IQOS.

²Durchschnittliche  Reduktion der Konzentration einzelner schädlicher Substanzen (9 von der WHO identifizierte, sog. „priority toxicants“) bei IQOS im Vergleich zum Rauch einer Referenzzigarette (3R4F); Erfassung mit dem Intense Smoking Regime (Intensiv-Rauch-Regime) von Health Canada ohne Nikotin. Weitere Informationen auf IQOS.com.

Gegenwärtig gibt es mehrere IQOS Modelle zur Auswahl - wie z.B. das IQOS 3 DUO, das IQOS 3 Multi und das IQOS 2.4 Plus.
Einige Modelle verfügen über einen Holder und einen separaten Pocket Charger (zum Aufladen des Holders), während bei anderen diese Komponenten in einem All-in-one-Gerät integriert sind.

MODELLE VERGLEICHEN

¹ Durchschnittliche Reduktion der Konzentration einzelner schädlicher Substanzen (9 von der WHO identifizierte, sog. „priority toxicants“) bei IQOS im Vergleich zum Rauch einer Referenzzigarette (3R4F); Erfassung mit dem Intense Smoking Regime (Intensiv-Rauch-Regime) von Health Canada ohne Nikotin.

Ist IQOS weniger schädlich?


Sowohl eigene, als auch unabhängige Studien konnten belegen, dass bei IQOS mit der Heat-not-Burn-Technologie durchschnittlich 95% weniger schädliche Chemikalien, im Vergleich zu Zigaretten, freigesetzt werden.3 Doch bedeutet dies auch, dass IQOS weniger schädlich ist? Um dies herauszufinden, haben wir eine Reihe dieser schädlichen Chemikalien in einer klinischen Studie bei hunderten von Rauchern und IQOS Nutzern gemessen. Nach einem Umstieg auf den IQOS Tabakerhitzer waren im Körper weniger Zeichen des Kontakts mit schädlichen Chemikalien erkennbar – fast in gleicher Weise wie bei Rauchern, die mit dem Rauchen normaler Zigaretten aufgehört haben. (Wir möchten darauf hinweisen, dass Aufhören die beste Wahl ist und IQOS keine Alternative zum Aufhören ist.)


³ Durchschnittliche Reduktion der Konzentration einzelner schädlicher Substanzen (9 von der WHO identifizierte, sog. „priority toxicants“) bei IQOS im Vergleich zum Rauch einer Referenzzigarette (3R4F); Erfassung mit dem Intense Smoking Regime (Intensiv-Rauch-Regime) von Health Canada ohne Nikotin.

Das interessierte andere IQOS User:

Vorteile von IQOS

Erfahren Sie mehr über die Vorteile des IQOS Tabakerhitzers gegenüber normalen Zigaretten.

Jetzt entdecken

 

Häufige Fragen rund um den IQOS Tabakerhitzer

Hier gibt es die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um IQOS.

Zu den FAQs

 

IQOS & Forschung

Wie Wissenschaft und Forschung den Genuss von echtem Tabak neu erfunden haben.

Mehr erfahren