Okt. 8, 2020

Alternativen zur Zigarette

Raucher können heute aus Alternativen zur herkömmlichen Zigarette wählen, die potentiell weniger schädlich sind. Wenn Sie ein erwachsener Raucher sind, der weiter Zigaretten oder andere Nikotinprodukte konsumieren würde, finden Sie hier Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten.

Welche verschiedenen Alternativen zum Rauchen gibt es?

Es gibt zwei Hauptgruppen von Alternativprodukten: Tabakerhitzer (sogenannte „Heat-not-burn“-Produkte) und E-Zigaretten.

Tabakerhitzer als Alternative zur herkömmlichen Zigaretten

Tabakerhitzer („Heat-not-burn“-Produkte) sind Alternativen zur Zigarette. Sie verwenden echten Tabak, der speziell verarbeitet und zu Sticks geformt wird. Die Tabaksticks werden dann in den Tabakerhitzer gesteckt, wo der Tabak mithilfe einer innovativen Technologie auf eine bestimmte Temperatur erhitzt wird. Wie bei E-Zigaretten entsteht auch bei Tabakerhitzern kein Zigaretten-Rauchgeruch. Verschiedene Heat-not-burn Produkte verwenden andere Techniken. So nutzen einige zum Beispiel eine Heizquelle, die den Tabakstick von außen erhitzen. IQOS nutzt eine Heizquelle, die den Tabakstick von innen erhitzt – das geschieht mit einem keramikbeschichteten Heizblatt, das Platin, Gold und Silber enthält.

Ein HEETS Tabakstick wird dabei auf das Heizblatt gesteckt, das den Tabak dann von innen erhitzt. Auf diese Weise wird der Tabak gleichmäßig erhitzt – für konstanten Tabakgeschmack.

HEETS tobacco stick

E-Zigaretten als Alternative zum Rauchen

E-Zigaretten sind eine weitere Zigaretten-Alternative, die keinen echten Tabak sondern Liquids verwenden. Hierbei handelt es sich um elektronische Geräte, die Flüssigkeiten („Liquids“) in einem Temperaturbereich von 100 °C bis 250 °C erhitzen und verdampfen. Die meisten verwenden ein sogenanntes Docht-Spulen-System: Hier zieht der Docht das Liquid, welches Aromen und Nikotin enthalten kann, auf ein Spulenelement, um es zu erhitzen und Dampf zu erzeugen. Der Dampf wird durch ein Mundstück aus dem Gerät gezogen. Es entsteht kein Rauch.

E-Zigaretten werden manchmal auch „Vaporizer“ oder „Verdampfer“ genannt. Einige von ihnen haben ein offenes Tanksystem, das individuell befüllbar ist. Andere haben geschlossene Systeme für sogenannte Pods für den einmaligen Gebrauch.

Was unterscheidet Zigaretten-Alternativen von Zigaretten?

Der Hauptunterschied zwischen E-Zigaretten oder Tabakerhitzern und Zigaretten ist gleichzeitig der Grund, warum diese Alternativen keinen Zigaretten-Rauchgeruch erzeugen: Sie kommen ohne die Verbrennung von Tabak aus.

Zigaretten müssen angezündet werden. Das brennende Ende kann Temperaturen um und über 600 °C erreichen. Es ist hinlänglich bekannt, dass die meisten schädlichen und potentiell schädlichen Schadstoffe im Zigarettenrauch aus dieser Verbrennung stammen.

Alternativen ohne Zigaretten-Rauchgeruch, wie E-Zigaretten und Tabakerhitzer, verzichten auf das Verbrennen des Tabaks. Bei E-Zigaretten wird grundsätzlich kein Tabak verwendet, daher wird auch keiner verbrannt. Bei Tabakerhitzern werden die in diesen Geräten verwendeten Tabaksticks auf bestimmte Temperaturen erhitzt, ohne dass Tabak verbrannt wird. Zum Beispiel erhitzt IQOS den Tabak kontrolliert auf bis zu 350°C. Dadurch entsteht kein Zigarettenrauch, sondern Tabakdampf.

Weil bei IQOS Tabak nicht verbrannt wird, entstehen 95% weniger schädliche oder potentiell schädliche Schadstoffe.1 Dies bedeutet nicht unbedingt eine 95%ige Verringerung des Risikos oder dass der Konsum von IQOS frei von Risiken ist. HEETS enthalten Nikotin, eine Substanz, die abhängig macht.

Wird Tabak erhitzt statt verbrannt, entsteht keine Asche. Außerdem vermeiden Sie anhaltenden Geruch an den Händen, im Haar, an Kleidung oder Möbeln. Erwachsene Raucher haben damit eine Alternative für echten Tabakgenuss. Das macht IQOS zur besseren Alternativen, als weiter zu rauchen. Wichtige Informationen: IQOS ist nicht risikofrei.

Heating blade in IQOS Holder

ENTDECKEN SIE IQOS

1 Durchschnittliche Reduktion der Konzentration einzelner schädlicher Substanzen (9 von der WHO identifizierte, sog. „priority toxicants“) bei IQOS im Vergleich zum Rauch einer Referenzzigarette (3R4F); Erfassung mit dem Intense Smoking Regime (Intensiv-Rauch-Regime) von Health Canada ohne Nikotin. Weitere Informationen auf IQOS.com.

Das interessierte andere IQOS User:

Häufige Fragen rund um den IQOS Tabakerhitzer

Hier gibt es die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um IQOS.

Zu den FAQ

 

Vorteile von IQOS

Erfahren Sie mehr über die Vorteile des IQOS Tabakerhitzers gegenüber normalen Zigaretten.

MEHR ERFAHREN

 

Modelle vergleichen

IQOS 3 DUO, IQOS 3 Multi oder IQOS 2.4 Plus? Finden Sie das Modell, das am besten zu Ihnen passt.

Jetzt vergleichen