Okt. 8, 2020

Alternativen zur Zigarette

Raucher können heute aus Alternativen zur herkömmlichen Zigarette wählen, die potentiell weniger schädlich sind. Wenn Sie ein erwachsener Raucher sind, der weiter Zigaretten oder andere Nikotinprodukte konsumieren würde, finden Sie hier Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten.

Welche verschiedenen Alternativen zum Rauchen gibt es?

Es gibt zwei Hauptgruppen von Alternativprodukten: Tabakerhitzer (sogenannte „Heat-not-burn“-Produkte) und E-Zigaretten.

Tabakerhitzer als Alternative zur herkömmlichen Zigaretten

Tabakerhitzer („Heat-not-burn“-Produkte) sind Alternativen zur Zigarette. Sie verwenden echten Tabak, der speziell verarbeitet und zu Sticks geformt wird. Die Tabaksticks werden dann in den Tabakerhitzer gesteckt, wo der Tabak mithilfe einer innovativen Technologie auf eine bestimmte Temperatur erhitzt wird. Wie bei E-Zigaretten entsteht auch bei Tabakerhitzern kein Zigaretten-Rauchgeruch. Verschiedene Heat-not-burn Produkte verwenden andere Techniken. So nutzen einige zum Beispiel eine Heizquelle, die den Tabakstick von außen erhitzen. IQOS nutzt eine Heizquelle, die den Tabakstick von innen erhitzt – das geschieht mit einem keramikbeschichteten Heizblatt, das Platin, Gold und Silber enthält. HEETS kaufen.

HEETS Tabaksticks als Alternative für herkömmliche Zigaretten & Tabak

HEETS Alternative

Ein HEETS Tabakstick wird dabei auf das Heizblatt gesteckt, welches den Tabak von innen erhitzt. Auf diese Weise wird der Tabak gleichmäßig erhitzt – für konstanten Tabakgeschmack. Für Ihr IQOS Gerät können Sie zwischen acht Tabakmischungen wählen. Diese Tabaksticks sind also eine Tabakalternative im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten. Für einen mentholig und aromatischen Geschmack probieren Sie die HEETS Turquoise Selection, welche ein feines und sinnliches Tabakerlebnis verspricht. Mit der HEETS Russet Selection wählen Sie einen kräftigen, vollmundigen Tabakgenuss, während die HEETS Bronze Selection mit einer Note von Kakao und getrockneten Früchten reichhaltig und warm ist. Die HEETS Sienna Selection bietet einen harmonischen, abgerundeten Geschmack samt angenehmer Holznote und leichten Teearomen. Während die HEETS Teak Selection mit feinen Nussaromen eine abgerundete und cremige Tabaksorte darstellt, bietet die HEETS Yellow Selection eine milde und spritzig-würzige Tabakmischung. Die HEETS Amber Selection ist sanft und ausgewogen mit einer feinen Holznote und leichten Nussaromen. Die letzte unserer acht Sorten ist die HEETS Yellow Green Selection, welche mit Kräuter- und intensiven Zitrus-Aromanoten eine anspruchsvolle, gereifte Tabakmischung bietet. HEETS Sorten entdecken.

Ist IQOS weniger schädlich?

Sowohl eigene, als auch unabhängige Studien konnten belegen, dass bei IQOS mit der Heat-not-Burn-Technologie durchschnittlich 95% weniger schädliche Chemikalien, im Vergleich zu Zigaretten, freigesetzt werden1. Doch bedeutet dies auch, dass IQOS weniger schädlich ist? Um dies herauszufinden, haben wir eine Reihe dieser schädlichen Chemikalien in einer klinischen Studie bei hunderten von Rauchern und IQOS Nutzern gemessen. Nach einem Umstieg auf den IQOS Tabakerhitzer waren im Körper weniger Zeichen des Kontakts mit schädlichen Chemikalien erkennbar – fast in gleicher Weise wie bei Rauchern, die mit dem Rauchen normaler Zigaretten aufgehört haben. Wir möchten darauf hinweisen, dass Aufhören die beste Wahl ist und IQOS keine Alternative zum Aufhören ist.

¹ *Durchschnittliche Reduktion der Konzentration einzelner schädlicher Substanzen (9 von der WHO identifizierte, sog. „priority toxicants“) bei IQOS im Vergleich zum Rauch einer Referenzzigarette (3R4F); Erfassung mit dem Intense Smoking Regime (Intensiv-Rauch-Regime) von Health Canada ohne Nikotin.

Warum das Rauchen von Zigaretten ersetzen?

IQOS kann ein Ersatz für das Rauchen von Zigaretten sein. Raucher, die nicht damit aufhören herkömmliche Zigaretten zu konsumieren, können eine bessere Wahl treffen und eine Alternative zur Zigarette wählen. Unsere Studien belegen, dass ein vollständiger Umstieg auf IQOS zu Verbesserungen bei einer Reihe von Risikomarkern führt, die mit Krankheiten in Verbindung stehen, die durch das Rauchen verursacht werden. Studien-Teilnehmer*innen, die auf IQOS umgestiegen waren, berichteten zudem, dass IQOS ein ähnliches Level an Befriedigung liefert, wie eine konventionelle Zigarette. Für uns hat IQOS mit unserer Heat-not-Burn Technologie das Potenzial zu einer echten Alternative für erwachsene Raucher*innen, die anderenfalls weiterhin rauchen würden. Auf der Grundlage aller wissenschaftlichen Ergebnisse sind wir zuversichtlich, dass ein Umstieg auf IQOS weniger schädlich ist, als weiterhin herkömmliche Zigaretten zu rauchen.

E-Zigaretten als Alternative zum Rauchen

Zigaretten Alternative

E-Zigaretten sind eine weitere Zigaretten-Alternative, die keinen echten Tabak sondern Liquids verwenden. Hierbei handelt es sich um elektronische Geräte, die Flüssigkeiten („Liquids“) erhitzen und verdampfen. Die meisten dieser „Zigaretten ohne Tabak“ verwenden ein sogenanntes Docht-Spulen-System: Hier zieht der Docht das Liquid, welches Aromen und Nikotin enthalten kann, auf ein Spulenelement, um es zu erhitzen und Dampf zu erzeugen. Der Dampf wird durch ein Mundstück aus dem Gerät gezogen. Es entsteht kein Rauch.


E-Zigaretten werden manchmal auch „Vaporizer“ oder „Verdampfer“ genannt. Einige von ihnen haben ein offenes Tanksystem, das individuell befüllbar ist. Andere haben geschlossene Systeme für sogenannte Pods für den einmaligen Gebrauch.

Was unterscheidet Zigaretten-Alternativen von Zigaretten?

Heizblatt im IQOS Gerät, der Alternative zum Rauchen

Der Hauptunterschied zwischen E-Zigaretten oder Tabakerhitzern und Zigaretten ist gleichzeitig der Grund, warum diese Alternativen keinen Zigaretten-Rauchgeruch erzeugen: Sie kommen ohne die Verbrennung von Tabak aus.


Zigaretten müssen angezündet werden. Dabei erreicht das brennende Ende hohe Temperaturen. Es ist hinlänglich bekannt, dass die meisten schädlichen und potentiell schädlichen Schadstoffe im Zigarettenrauch aus dieser Verbrennung stammen.


Alternativen ohne Zigaretten-Rauchgeruch, wie E-Zigaretten und Tabakerhitzer, verzichten auf das Verbrennen des Tabaks. Bei E-Zigaretten wird grundsätzlich kein Tabak verwendet, daher wird auch keiner verbrannt. Bei Tabakerhitzern werden die in diesen Geräten verwendeten Tabaksticks auf bestimmte Temperaturen erhitzt, ohne dasss Tabak verbrannt wird. Zum Beispiel erhitzt IQOS den Tabak kontrolliert. Dadurch entsteht kein Zigarettenrauch, sondern Tabakdampf.

Weil bei IQOS Tabak nicht verbrannt wird, entstehen 95% weniger schädliche oder potentiell schädliche Schadstoffe1. Dies bedeutet nicht unbedingt eine 95%ige Verringerung des Risikos oder dass der Konsum von IQOS frei von Risiken ist. HEETS enthalten Nikotin, eine Substanz, die abhängig macht.

Wird Tabak erhitzt statt verbrannt, entsteht keine Asche. Außerdem vermeiden Sie anhaltenden Geruch an den Händen, im Haar, an Kleidung oder Möbeln. Erwachsene Raucher haben damit eine Alternative für echten Tabakgenuss. Das macht IQOS zur besseren Alternativen, als weiter zu rauchen. Wichtige Informationen: IQOS ist nicht risikofrei.

ENTDECKEN SIE IQOS

1 Durchschnittliche Reduktion der Konzentration einzelner schädlicher Substanzen (9 von der WHO identifizierte, sog. „priority toxicants“) bei IQOS im Vergleich zum Rauch einer Referenzzigarette (3R4F); Erfassung mit dem Intense Smoking Regime (Intensiv-Rauch-Regime) von Health Canada ohne Nikotin. Weitere Informationen auf IQOS.com.

Das interessierte andere IQOS User:

Häufige Fragen rund um den IQOS Tabakerhitzer

Hier gibt es die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um IQOS.

Zu den FAQ

 

Vorteile von IQOS

Erfahren Sie mehr über die Vorteile des IQOS Tabakerhitzers gegenüber normalen Zigaretten.

IQOS Vorteile entdecken

 

Modelle vergleichen

IQOS 3 DUO, IQOS 3 Multi oder IQOS 2.4 Plus? Finden Sie das Modell, das am besten zu Ihnen passt.

Jetzt vergleichen